WOMEN DEFEND ROJAVA

Thu, 05 Dec | 17:30 - 19:30
annasäule, maria-theresien-str. 18, innsbruck

„An die Weltöffentlichkeit, an alle freiheitsliebenden Gesellschaften, demokratischen Kräfte und Frauen der Welt“

Mit diesem Aufruf hat sich die Kongreya-Star-Koordination in Rojava in einer Aussendung am 10. Oktober 2019 an die Öffentlichkeit gewandt. Zweck dieser Aussendung ist, eine weltweite, internationale Solidarität zu erlangen.

In Rojava/Federasyona Bakure Suriye wurden die Grundlagen für den Aufbau eines demokratischen, emanzipierten und freien Lebens erkämpft und wiedergewonnen. Dieser Kampf um Selbstbestimmung wurde nach der Befreiung Kobanes im Februar 2015 aufgenommen und gegen den „Islamischen Staat“ (IS) geführt, unter dem Opfer von Tausenden von Menschen – Frauen, Kinder und Männern.

Diese in fünf Jahren hart erkämpfte Freiheit hat das türkische Regime mit seinem Einmarsch am 9. Oktober 2019 zunichte gemacht und in nur sieben Tagen zerstört.

Das türkische Regime ist völkerrechtswidrig einmarschiert, hat bombardiert und Milizionär*innen und Zivilist*innen getötet und dadurch Menschen zur Flucht gezwungen. Nun hegt das türkische Regime den Plan, im von ihm besetzten Teil Rojavas arabische Flüchtlinge anzusiedeln, die schon länger in der Türkei ausharren, da sie keine Aussicht auf Asyl in Europa haben.

Diese ethnische Säuberung bedeutet die demographische, kulturelle, historische und geopolitische Zerstörung Rojavas.

Wir sind mit dieser aggressiven Politik nicht einverstanden!

link to the event:
https://www.womenrevolution-rojava.com/

room:

wheelchair accessibility:
accessible